Ein Abend mit Angela Winkler

Einführung durch Frank Hoffmann

DE: Mit Volker Schlöndorffs Verfilmung von Heinrich Bölls Roman "Die verlorene Ehre der Katharina Blum" wurde Angela Winkler berühmt. Sie spielte die Mutter des Oskar Matzerath in "Die Blechtrommel" von Günter Grass. Unter der Regie von Peter Zadeck stand sie vielfach auf der Bühne, u.a. als Hamlet. Einer jüngeren Generation ist sie durch die Netflix-Serie "Dark" bekannt. Einen Abend lang nimmt die Schauspielerin die Zuschauer mit in ihr Leben - ins Theater, zum Film, zu ihrer Familie und nach Frankreich.

Frank Hoffmann, Direktor des Théâtre National du Luxembourg, wird in den Abend einführen. Angela Winkler wird Auszüge aus ihren autobiografischen Skizzen, erschienen 2019 bei Kiepenheuer und Witsch unter dem Titel "Mein blaues Zimmer", lesen und Ausschnitte aus dem Film "Einfach und stolz" von Christoph Rüter zeigen.

Organisiert vom Institut Pierre Werner mit Unterstützung von neimënster