Il ritorno di Casanova

Compagnie Lombardi-Tiezzi

Fr: Giacomo Casanova a maintenant 53 ans. Lassé des aventures et déçu, il n'a qu'un seul désir : retourner à Venise. Pourtant, quand son rêve est sur le point de se réaliser, un vieil ami lʼinvite chez-lui, près de Mantoue, où Casanova rencontre la jeune Marcolina qui ravivera soudain tous ses désirs et tous ses démons. Le retour de Casanova est l'un des chefs-dʼoeuvre du grand écrivain viennois Arthur Schnitzler. Dans ce merveilleux conte de 1918 - adapté pour le théâtre en faisant de Casanova le narrateur même de l'histoire - il met en scène un monde détaché des valeurs traditionnelles dans la tentative illusoire d'échapper à la vieillesse et à la mort.

De: Der mittlerweile 53-jährige venezianische Abenteurer und Frauenverführer Giacomo Casanova möchte nach Venedig zurückkehren. Genau dann, als sich sein Traum zu erfüllen scheint, wird er von einem alten Freund eingeladen, der in der Nähe von Mantua wohnt. Dort lernt er die junge Marcolina kennen, die nicht nur seine Begierde, sondern auch die Dämonen in ihm weckt ... Die Novelle Casanovas Heimfahrt des großen Wiener Schriftstellers Arthur Schnitzler entstand im Jahr 1918, dem Jahr, das auch das Ende der Habsburgermonarchie markiert. In dieser Theaterfassung tritt Casanova als Erzähler auf und gibt Einblick in eine Tragikomödie über das moderne Bewusstsein, losgelöst von traditionellen Werten, nur den eigenen Instinkten folgend, um dem Alter und dem Tod zu entkommen.

Organisation: Ambassade d'Italie, Fondation Cavour / Collaboration: neimënster

Traduction, adaptation et direction - Federico Tiezzi
Avec: Giacomo Casanova - Sandro Lombardi / Sottotenente Lorenzi - Alessandro Marini