Eberhard & Gumpert Duo / Ruby & Pilz Duo

Silke Eberhard/Ulrich Gumpert Duo - 20.00

Peanuts & Vanities

Ulrich Gumpert war eine der zentralen Persönlichkeiten des zeitgenössischen Jazz in der DDR. Jetzt hat er sich mit der jungen Saxofonistin Silke Eberhhard zusammengetan.

Die Berliner Saxofonistin Silke Eberhard, Jahrgang 1972, ist wahrlich keine Newcomerin der deutschen Jazzszene. In Trio- und Quartett-Besetzungen unter eigenem Namen ebenso wie im Duo mit der Pianistin Aki Takase oder mit ihrem Bläserquartett Potsa Lotsa beweist sie eine ausgeprägte musikalische Handschrift. Im Vergleich mit dem 1945 geborenen Pianisten Ulrich Gumpert, mit dem sie in letzter Zeit vermehrt arbeitet, ist sie jedoch beinahe eine Novizin. Legendär sind Ulrich Gumperts Workshop-Bands und vor allem das aus Synopsis hervorgegangene Zentralquartett, das auch heute noch zu den originellsten Jazzbands in Deutschland zählt.

Georg Ruby/Michel Pilz Duo - 21.15

Deuxième Bureau

Seit 2007 arbeitet der Kölner Pianist Georg Ruby zusammen mit dem luxemburgischen Bassklarinettisten Michel Pilz an dem gemeinsamen Projekt Instant Composings. Beide Musiker haben sich kennen und schätzen gelernt im Laufe ihrer grenzüberschreitenden Zusammenarbeit in Luxemburg, Köln und Saarbrücken. Michel Pilz und Georg Ruby gehören - jeder auf seine Weise - seit Jahren und Jahrzehnten zu den wichtigsten Musikern der europäischen Jazzszene im Bereich der Improvisierten Musik, dokumentiert durch eine Vielzahl von Tonträgern, Rundfunkproduktionen und zahllose Tourneen auf allen Kontinenten dieser Welt. Georg Ruby ist auf vielfache Weise unterwegs: als Solopianist, mit seinem Trio Village Zone, als Duopartner des Saxophonisten Wollie Kaiser, als Leiter des Blue Art Orchestra, mit dem er den Deutschen Orchesterwettbewerb gewonnen hat. Er ist Mitbegründer des mittlerweile legendären Stadtgarten-Projekts in Köln, betreibt seit vielen Jahren das Label JazzHausMusik (mittlerweile 198 Produktionen) und ist seit 2002 verantwortlich für den Jazz-Studiengang an der Hochschule für Musik (HFM) Saar in Saarbrücken. Michel Pilz lebt und arbeitet in Luxemburg und gilt als Altmeister der Bassklarinette im Bereich der improvisierten Musik. Der langjährige Kollege und kongeniale Co-Improvisator in den Bands Manfred Schoofs ist einer der versiertesten und phantasiereichsten Jazz-Musiker weltweit. Das Konzept der Instant Composings, spontane, erst auf der Bühne entstehende Live-Kompositionen, bildet das Zentrum der musikalischen Interaktion von Georg Ruby und Michel Pilz. Auf der einen Seite mit purer Lust an intensiver, manchmal auch rein geräuschorientierter Improvisation, auf der anderen Seite groovend in jeder Ausprägung, ob freitonal oder harmonisch gebunden: Michel Pilz und Georg Rubys Bandkonzeption überzeugt durch ihren außergewöhnlich kommunikativen Farbenreichtum - und durch einen unbändigen musikalischen Humor. Die Produktion des Duos Georg Ruby - Michel Pilz Deuxième Bureau (JHM 205) wurde vom THE NEW YORK CITY JAZZ RECORD zum Album des Jahres 2011 gewählt.

Organisé par JAIL (Jazz in Luxembourg) en collaboration avec le Centre Culturel de Rencontre Abbaye de Neumünster

Silke Eberhard - Saxophone
Ulrich Gumpert - Piano
Georg Ruby - Piano
Michel Pilz - Bass Clarinett