Duo Lottchen

Magische Kombination

Das schweizerisch-belgische Duo Lottchen ist nicht nur ungewöhnlich instrumentiert, es macht auch aussergewöhnliche Musik: da trägt das facettenreiche Vibrafon-Spiel von Sonja Huber, die auch Marimba spielt, die charismatisch-gefühlvolle Stimme der Sängerin Eva Buchmann, die als «Vokal-Instrumentalistin» ebenso überzeugt wie als Song-Interpretin, in lichte Höhen ... Die zwei Musikerinnen bezaubern mit faszinierend mysteriösen Klangmalereien und melodischer Überschwänglichkeit. Manchmal kommt es einem so vor, als würden da zwei Engel musizieren. Das mag nun reichlich pathetisch klingen, doch Hand aufs Herz: was wären wir Menschen für armselige Geschöpfe, wenn wir unsere Batterien nicht hin und wieder am Überschwang starker Emotionen aufladen könnten. Das Duo Lottchen hat solche Emotionen zu bieten, doch Achtung: diese werden nicht ungefiltert auf die Zuhörerinnen und Zuhörer losgelassen, sondern erhalten durch die Einfühlsamkeit der zwei kongenialen und überaus vielseitigen Musikerinnen eine sublimsubtile Gestalt. Last but not least kann die Musik von Lottchen auch ganz schön verspielt daherkommen: sie lädt wahrlich nicht nur zum Träumen ein, sondern fordert die Ohren zuweilen mit wunderbaren Überraschungen heraus (mehr sei hier nicht verraten).

La série d'Apéro's Jazz est une coproduction Centre Culturel de Rencontre Abbaye de Neumünster (CCRN)/JAIL (Jazz in Luxembourg)/Brasserie Le Neumünster

Eva Buchmann - voc
Sonja Huber - vibes