Our favorites

 

Reporté - Ikonen der Pressefotografie

Konferenz mit Prof. Dr. Gerhard Paul im Rahmen der World Press Photo Exhibition

DE: Der Vortrag untersucht an ausgewählten Beispielen die Entstehung, die Verbreitung und das Eigen-leben von Ikonen der Pressefotografie des 20. und beginnenden 21. Jahrhunderts bis hinein in Kunst,Kultur und Alltag. Er geht der Frage nach, wie solche Fotografien zu Ikonen werden, was deren besondereEigenschaften sind, wie sie im individuellen und kollektiven Bildgedächtnis abgespeichert werden undwelche Funktionen sie für ihre Rezipienten besitzen.

Über Prof. Dr. Gerhard Paul: 1951 in Biedenkopf/Lahn, nach dem Studium der Sozialwissenschaften und der Geschichte Tätigkeiten in der Erwachsenenbildung und beim Fernsehen; 1984 Promotion, 1990 Habilitation an der Freien Universität Berlin; von 1994 bis 2016 Professor für Geschichte und ihre Didaktik an der Europa-Universität Flensburg, seit 2017 Seniorprofessor; Begründer der "Visual History" im deutschsprachigen Raum; zahlreiche Veröffentlichungen zur (Bild-)Geschichte des 20. und beginnenden 21. Jahrhunderts

Organisation: neimënster, Conseil de Presse Luxembourg, Fondatioun Zentrum fir politesch Bildung, Commission nationale du Luxembourg pour la coopération avec l'UNESCO, Musée National de la Résistance