Musik für mehr Lebensqualität bei Demenz

Konferenz mit Prof. Dr. Theo Hartogh

DE: Singen und aktives Musizieren ermöglichen es Demenzbetroffenen, sich an Musik zu erfreuen, sich emotional auszudrücken und in Dialog zu treten mit anderen Menschen. Daher können musikalische Aktivitäten entscheidend zum Erhalt und zur Förderung der Lebensqualität Demenzbetroffener beitragen. In diesem Vortrag werden die Möglichkeiten des Musikeinsatzes in der Arbeit mit dementiell veränderten Menschen anhand von Studien, Projekten und Filmbeispielen aufgezeigt.

- Konferenz mit Prof. Dr. Theo Hartogh

- Im Rahmen des Welt-Alzheimertages

- Im Beisein von Frau Corinne Cahen, Ministerin für Familie und Integration

- In deutscher Sprache

- Anschließende Diskussion

Organisation: Info - Zenter Demenz / Soutien: neimënster