Besser Arm ab als arm dran

von Martin Fromme/ Humor gegen Handicap

Seit über zwanzig Jahren macht Martin Fromme Kabarett und Comedy. Nach seinem erfolgreichen satirischen Behinderten-Ratgeber Besser Arm ab als arm dran, hat der Comedian jetzt sein gleichnamiges Solo-Bühnenprogramm vorgestellt.

Darf man über Behinderung Witze machen? Man darf nicht nur, man muss es sogar, findet Martin Fromme, der selbst behindert ist und von Geburt an einen stark verkürzten Arm hat. Martin Fromme ist es ein Anliegen, die Interessen behinderter Menschen anders, nämlich mit dem Katalysator Humor anzugehen. Er hinterfragt ironisch Vorurteile und provoziert mit seinen Statements, z.B. den klaren Verhaltensregeln im Umgang mit Menschen mit Behinderung und baut gleichzeitig eine Brücke: einfach mal über die eigenen Unzulänglichkeiten lachen und so zur Normalität finden.

Viele Schwerbehinderte werden im alltäglichen Leben kaum wahrgenommen, Fromme zwingt uns hinzuschauen. Er konfrontiert uns, spricht laut aus, was wir nicht zu fragen wagen. Komik, die nicht jedem schmeckt, doch der Mix aus Texten, Filmen, Liedern und Stand up funktioniert. Sein Witz changiert zwischen bissig und brutal. Sein Humor baut Berührungsängste ab und bricht mit den Tabus, über Grenzen hinweg. Indem ich über etwas lache, wo eigentlich ein Tabu drauf ist, wird sofort das Thema entmystifiziert, und das ist natürlich. Ich lache über ein Tabu - und das ist das Hervorragende dabei.

Organisiert vom CCR Neumünster