Annulé - Der Klang der Lyrik

Ein Theodor-Storm-Abend - Konzertante Lesung

De: Die Gedichte Theodor Storms sind literarische Feinkost. Mit Kompositionen, Improvisationen und Stegreifkompositionen umspielen und durchsetzen die deutsch-luxemburgische Schauspielerin und Musikerin Sascha Ley zusammen mit Jazzsängerin Kirsti Alho, Pianistin Kaori Namura und Cellist Julien Blondel seine Worte. Der feine musikalische Klang von Storms Lyrik, ihre Melancholie, ihr Witz und die Knappheit des Ausdrucks werden in diesem Programm auf eigenwillige und impressionistische Art mit der Musik aus Elementen des Jazz und der zeitgenössischen Musik verwoben.
Sascha Ley besetzt als vielseitige Performerin und Vokalistin seit Jahren einen festen Platz in Luxemburgs Kunst- und Kulturszene. Sie lustwandelt sowohl gesanglich als auch kompositorisch bevorzugt auf unkonventionellen Pfaden entlang Jazz, Freier Improvisation, imaginärer Folklore und zeitgenössischer Musik. Die Deutsch-Luxemburgerin hat u.a. in Amsterdam, Bombay, Luxembourg und Saarbrücken studiert, ist in Luxemburg ansässig und arbeitet international.
Kirsti Alho hat in ihrer Heimat Finnland klassisches Klavier und Gesang studiert. In den späten 80er Jahren hat sie sich in Deutschland niedergelassen, wo sie ihr Repertoire vom Swing bis zum modernen Jazz weiter ausgebaut hat. Heute bewegt sie sich vor allem zwischen Deutschland und Finnland, unterrichtet in Kaiserslautern und schreibt und arrangiert ihre eigenen Projekte.
Kaori Namura wurde in Kyoto/Japan geboren. Ihren ersten Klavierunterricht erhielt sie im Alter von 4 Jahren. Danach nahm sie erfolgreich an vielen verschiedenen nationalen Klavier- Wettbewerben teil. Nach einem Bachelor (Konzertklavier) in Japan schloss sie im Februar 2013 ihr Studium im Fach Jazzklavier an der Hochschule für Musik des Saarlandes mit Bestnote ab. Musikalisch ist sie sowohl im Jazz und improvisierter Musik, als auch in klassischen Kammerensembles tätig.
Julien Blondel, gebürtiger Franzose, hat in Frankreich und Deutschland studiert. Passionierter Kammermusiker und an den unterschiedlichsten Musikrichtungen interessiert - von Barock bis Zeitgenössisch über Freie Improvisation und Experimentell - tritt Julien Blondel als Gründer oder Mitglied verschiedener Ensembles mit großem Erfolg in zahlreichen Konzertreihen, Festivals und Rundfunkproduktionen auf.

Organisation: Institut Pierre Werner / Soutien: neimënster