Atelier 10

Pour un champ artistique inclusif

Fr : L'Atelier 10 est une plateforme artistique s'adressant à des personnes en marge de la société. Les personnes handicapées ou souffrant de troubles psychiatriques y trouveront des conditions et un soutien professionnels, comparables à ceux offerts dans le monde de l'art traditionnel. Depuis 2012, au sein d'un centre culturel - La fabrique de pain de Vienne - l'Atelier 10 bénéficie d'une superficie de 1.000m2. Refusant une identification aux termes traditionnels d'Art Brut ou Outsider Art, qui ne font pas justice à l'étendue des talents individuels des artistes et les enferment dans une niche para-artistique, l'Atelier 10 balaie ces catégories en essayant de faire ressortir sur la scène artistique les caractéristiques uniques et extraordinaires de ces artistes. Soutenu par Caritas, l'Atelier 10 se voit d'abord comme un mentor, qui refuse les stéréotypes et veut rendre accessible le champ artistique dans toute sa générosité et son potentiel d'autonomisation, de développement de compétences et d'inclusion.

De : Das Atelier 10 ist eine künstlerische Arbeits- und Ausstellungsplattform, die sich an soziale Außenseiter richtet. Menschen mit Behinderung oder psychiatrischen Erkrankungen finden professionelle Rahmenbedingen und Unterstützungen vor, wie sie im üblichen Kunstbetrieb angeboten werden. Als Teil eines Kulturzentrums, der Brotfabrik Wien, bespielt das Atelier 10 seit 2012 eine Fläche von 1.000m2. Konzept und Kunstvermittlung des Atelier 10 vermeidet jedoch tradierte Begriffe wie Art Brut oder Outsider Art, da sie dem Leistungsspektrum der einzelnen Künstler und Künstlerinnen nicht gerecht werden, sondern vielmehr noch ein erneutes kulturelles und soziales Abseits provozieren. Atelier 10 versucht, die einzelnen Künstler und Künstlerinnen weniger über ihren vermeintlichen Nimbus als attraktive Outlaws und Exoten, als vielmehr über ihre solitären und außergewöhnlichen künstlerischen Eigenschaften in der allgemeinen Kunstszene an die Oberfläche zu bringen. Gemeinsam mit dem Träger, der Caritas, sieht sich die Leitung des Atelier 10 zunächst als Mentor, der stereotyp gefärbten Sichtweisen auf Außenseiter erst gar keinen Anlass bieten möchte. Die Kunst bietet grundsätzlich ein großzügiges und einzigartiges Feld für Autonomie- und Kompetenztraining. Im Rahmen dieser Konferenz wird das Projekt vorgestellt.

Organisation : Coopérations Wiltz / Collaboration : neimënster