Volker Braun - Werktage 2

25 Jahre deutsche Wiedervereinigung

De: Volker Braun zählt zu den bedeutendsten deutschen Autoren der Gegenwart. Der Büchner-Preisträger und Chevalier de l'ordre des Arts et des Lettres wurde in der Bundesrepublik wie in der DDR gelesen und geehrt. In Werktage 2 setzt sich der Autor über eine Dauer von 18 Jahren mit der Deutschen Einigung und ihren Folgen auseinander. Volker Braun, der, so hat es Fritz J. Raddatz einst beschrieben, den Sozialismus wollte und in der DDR dessen Zerrbild sah, bietet seinen Lesern in den Werktagen Einblicke in seine unmittelbaren Auseinandersetzungen mit dem Politischen und der Literatur und mit seiner Rolle als Schriftsteller im wiedervereinigten Deutschland - immer kritisch, oft humorvoll, niemals langweilig.

Fr: Volker Braun, lauréat du prestigieux prix Büchner et chevalier de l'ordre des Arts et des Lettres, appartient aux rares auteurs est-allemands dont la renommée ait franchi le rideau de fer. Dans son journal « Werktage », Braun passe au peigne fin l'évolution politique allemande lors de la réunification ainsi que les incidences de cette période sur son écriture. Tantôt critique, tantôt spirituelle, sa prose retrace les événements de ce moment charnière toujours avec beaucoup d'émotion.

Organisation: Institut Pierre Werner (IPW) / Soutien: neimënster