Duo Fuss / Leichtfried

Rezension Mica - Alexander Kochman

Mit Dominik Fuss und Jörg Leichtfried haben sich zwei absolute Ausnahmetalente der österreichischen Jazz- und Swingszene zusammengetan und unter gemeinsamen Namen ihr Debüt als Duo veröffentlicht. `Little tales of light and sorrow` (ART Records) beeindruckt durch einen reduzierten, gleichzeitig tragenden Sound, welcher sich wunderbar intuitiv zwischen Old School Swing, klassischen und zeitgenössischen bzw. moderneren Elementen bewegt. Intim, reduziert und gewissermaßen lyrisch, so lässt sich der Grundtenor von `Little tales of light and sorrow` wohl am besten beschreiben. Dabei wissen die zum größten Teil selbst komponierten Stücke, immer wieder für Überraschungen zu sorgen. Das Duo vermag es wunderbar, ein fragiles Gleichgewicht zwischen leichtfüßigen, positiv anmutenden Emotionen und melancholischen, düsteren Momenten zu schaffen und aufrecht zu halten. Anders als man es von zwei so hervorragenden Instrumentalisten und Solisten vielleicht erwarten könnte, vermeiden sie bewusst minutenlange Solo-Extasen, stattdessen geben sie dem gemeinsamen Spiel genügend Raum zur vollen Entfaltung.

Mit der Unterstützung der österreichischen Botschaft

Organisation: neimënster
Soutien: Ambassade d'Autriche à Luxembourg

Jörg Leichtfried, piano Dominik Fuss, Flügelhorn