Nos coups de coeur

 

Combo ad hoc

Apéro's Jazz

DE: Jazzmusik, die verstanden werden will. Die eindrucksvoll, spielfreudig, eigensinnig und breitseitig auf Beine und Seele der Zuhörer zielt: die Trierer-Luxemburger Combo ad hoc tut genau das schon seit vielen Jahren erfolgreich. Zum Repertoire gehören viel zu selten gespielte Nummern von Gerry Mulligan, Sammy Nestico, den Brecker Brothers oder Paquito D'Rivera, aber ebenso kann das Quintett einen Abend mit eigenen Kompositionen und Arrangements füllen. Stets einen explosiven Mix aus Swing, West Coast und Latin abfeuernd, der beweist, dass auch Jazz rocken kann. ad hoc ist nicht nur Bandname, sondern auch Programm: Viele der präsentierten Stücke der Band um den Saarburger Musiker Nils Thoma werden on stage, ohne Ansage und nur mit augenzwinkernder Absprache, eben ad hoc, verändert, und man frönt diesem Instant Composing auch gerne mal im Studio - ein Alptraum für den Mixer und eine Ohrenfreude für die Zuhörer ...

Organisation: neimënster

Christoph Biehl - Schlagzeug,
Andreas Haller - Posaune,
Sacha Heck - Klavier & Keyboards,
Sylvain Schrantz - E-Bass,
Nils Thoma - Saxophone, Kompositionen