Rüdiger Safranski

Zeit - Was sie mit uns macht und was wir aus ihr machen

De: Was macht die Zeit mit uns? Und was machen wir aus ihr? Rüdiger Safranski ermutigt uns in seinem neuen Werk, den Reichtum der Zeiterfahrung zurückzugewinnen. Jenseits der Uhren, die uns ein objektives Zeitmaß vorgaukeln, erleben wir die Zeit ganz anders: in der Langeweile, bei der Hingabe, bei den Sorgen, beim Blick auf das Ende, streng gegliedert in der Musik und lose gefüllt beim Spiel. Facettenreich beschreibt Safranski das Spannungsfeld zwischen Vergehen und Beharren und ermuntert uns, aufmerksam mit diesem wertvollen Gut umzugehen. Rüdiger Safranski, geboren 1945, ist einer der bedeutensten deutschen Philosophen unserer Zeit. Seine Werke (u.a. Biographien über Goethe, Schiller, E.T.A. Hoffmann, Schopenhauer, Nietzsche, Heidegger als auch Bücher zur Romantik und über die menschlichen Grundfragen) wurden vielfach ausgezeichnet und in über 20 Sprachen übersetzt.

Fr: Dans son nouveau livre, Rüdiger Safranski s'interroge sur une notion essentielle de notre vie quotidienne : Qu'est-ce que le temps ? Que fait-il avec nous et qu'est-ce que nous faisons avec lui ? Le philosophe allemand nous encourage à redécouvrir la multiplicité de l'expérience temporelle. Bien au-delà du temps synchronisé et chronométré qui nous fait miroiter l'existence d'un écoulement du temps objectif, nous pouvons vivre le temps d'une manière autre et infiniment variée. Né en 1945 dans le Bade-Wurtemberg, Rüdiger Safranski est un des principaux écrivains et philosophes allemands contemporains. Il a fait ses études à Francfort avec Theodor W. Adorno. Il est l'auteur de grandes études sur E.T.A. Hoffmann, Goethe, Schiller et le romantisme allemand ainsi que sur Schopenhauer, Nietzsche et Heidegger.

Organisation: Institut Pierre Werner / Soutien: neimënster