Alfred Dorfer

Fremd - solo

DE: Alfred Dorfer gehört zum Besten, was die österreichische Kabarettszene zu bieten hat. Im Jahr 2002 erhielt er den Deutschen Kleinkunstpreis, 2009 den Bayerischen Kabarettpreis, 2016 wurde er mit dem Schweizer Kabarettpreis Cornichon ausgezeichnet. Der für seinen bitterbösen Humor bekannte Wiener Kabarettist balanciert gekonnt zwischen Satire, Theater und schräger Philosophie. In seinem Programm Fremd verbindet er hintersinnigen Witz mit intellektueller Analyse und würzt das ganze noch mit einer Prise Bösartigkeit. Was macht die Demokratie zur Scheindemokratie? Dorfers Programm ist Theater, Philosophie, Weltgeschichte. Und Sozialkritik, die umso glaubwürdiger wird, wenn sie auch jene für Pointen heranzieht, die man auf Grund des Guten-Geschmack-Diktats eigentlich nicht ironisiert: ÖkoFritzen, Behinderte oder Ausländer. (Der Kurier). Alfred Dorfer ist aber nicht nur auf der Bühne zu sehen, seit seiner TV-Late-Night-Kabarettshow DonnersTalk und der Verfilmung seines erfolgreichen Stückes Indien, das er zusammen mit Josef Hader geschrieben hat, ist er auch über die Grenzen Österreichs bekannt.

FR: Alfred Dorfer fait partie du meilleur que la scène de cabaret autrichienne ait à offrir. Il a reçu le Deutscher Kleinkunstpreis en 2002, le Bayerischer Kabarettpreis en 2009 et le prix de cabaret suisse Cornichon en 2016. L'artiste de cabaret viennois, connu pour son humour très corrosif, oscille habilement entre la satire, le théâtre et une certaine philosophie. Depuis son apparition télévisée dans le spectacle de cabaret DonnersTalk et l'adaptation cinématographique de son oeuvre couronnée de succès L'Inde, écrite avec Joseph Hader, il est aussi connu bien au-delà des frontières de l'Autriche.

Organisation: neimënster / Soutien: Ambassade d'Autriche