Nos coups de coeur

 

Games and Politics

Digitale Spiele als Gesellschaftskritik

De: Die interaktive Ausstellung «Games and Politics» rückt das Computerspiel als politisch und sozial relevantes Medium in einer globalisierten Welt in den Fokus. Die Ausstellung untersucht dabei, wie Spiele ihr politisches Potential entfalten. Die Besucher erwartet eine Auswahl politisch ambitionierter Spiele der letzten zwölf Jahre, in denen die Spieler etwa die Perspektive eines Grenzbeamten, einer Haushälterin, eines Straßenhändlers oder eines Kriegsüberlebenden einnehmen. Insgesamt 16 Spiele können vor Ort von den Besuchern getestet werden.

Organisation: Institut Pierre Werner
Cooperation: Goethe-Instituts / neimënster / Zentrum für Kunst und Medien in Karlsruhe

Commissaires de l'exposition: Jeannette Neustadt (Goethe-Institut), Stephan Schwingeler (ZKM)